Adventsmarkt vom Samstag, 28. November 2015

Der Adventsmarkt fand dieses Jahr zum ersten Mal in kleinerem Rahmen, in den neu erstellten Räumlichkeiten unserer Aula, im Dorf statt. Um 10 Uhr öffneten sich die Türen zur wunderschön dekorierten Eingangshalle der Aula. Die von fleissigen Landfrauen selbstgefertigen und gestalteten Adventskränze und Dekorationen an den Chranzitagen zuvor, kamen in diesem stimmungsvoll dekorierten Rahmen voll zur Geltung und fanden zahlreich ihre Abnehmer. Den Reinerlös spenden wir dieses Jahr der "Theodora Stiftung",  (Lachen und Träume für unsere Kinder im Spital). Zusätzlich boten im Foyer und in der Aula  diverse Hobby-Ausstellerinnen, auf ihren geschmückten Tischen, ihr Selbstgemachtes zum Kauf an. Holzsachen, Honig direkt vom Dorf-Imker, Schmuck, Karten, originelle Dekorationen, Selbstgestricktes, Gewobenes, Gebackenes und mitten drinn das Kulinarische. Das gutbesuchte Landfrauenkafi mit köstlichen Gebäcken und Kuchen und für den kleinen Hunger, feine Gerstensuppe und Würste vom Grill. Auch das Lohnemer Karrusell drehte auf dem Vorplatz seine Runden für die kleinsten Besucher. Der Wettergott hat es gut gemeint mit unserem Adventsmarkt, es blieb trocken und sogar strahlte am Nachmittag die Sonne in die grossen Fensterfronten der Aula und wetteiferten im Innern mit den erleuchteten Lichterketten. Um 18 Uhr ging es bereits wieder zum Aufräumen und verstauen, ein ganz grosses Dankeschön den Organisatorinnen für den strahlenden Adventsmarkt sowie allen Herlferinnen und Helfern (für's Grobe).

Noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben