Lohnemer Gartenspaziergang im Mai 2014

An diesem wunderbar, warmen Maiabend durften wir bei zwei Lohnemer Landfrauen in ihre Privatgärten treten und uns von Ihren Ideen inspirieren lassen.

Der erste Garten, nach ökologischen und naturnahen Gesichtspunkten angelegt, hat uns Ella interessantes über die heimische Pflanzenwelt und deren Pflege erzählen können. Ein Lebensraum für Menschen, Pflanzen und Tiere. Gemüsebeete für die Eigenversorgung gehören ebenso dazu wie die wunderbar duftenden Wildstauden, Sträuchern, Beeren und Obstbäume, wobei sie natürlich tatkräftig von ihrem Mann unterstützt wird.  

Anschliessend durften wir im zweiten Garten bei Moni Brühlmann vorbeischauen. Ein Traumgarten par Excellence. Wir kamen aus dem Schwärmen fast nicht mehr heraus. Moni hat mit viel Liebe zum Detail ein wahres Idyll geschaffen. Wie sie uns erzählt, ist der Garten ihre grosse Leidenschaft. Sie geniesst jede freie Stunde, um ihren Garten zu hegen und zu pflegen. Auf wunderbar angelegten Kieswegen kommt man zum Deich, zu den Sitzplätzen und zum Grillplatz oder zum romantischen Sitzplätzchen mit fantastischer Fernsicht. Ein Ort zum Relaxen oder einfach um die Seele baumeln zu lassen.

Unser Faxit zu diesen beiden unterschiedlich angelegten Gärten; bei beiden Anlagen kommt man nicht am Jäten vorbei.

Wir bedanken uns bei den beiden Gartenfrauen ganz herzlich für die interessante Führung.
Zum Abschluss hat uns Moni mit feinen Snacks, Brötchen und Selbstgebackenem verwöhnt.  

Noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben